Do it yourself-Gesichtsmasken für jeden Hauttyp
Trockene Hautstellen, glänzende T-Zone, rote Stressflecken: Unsere Haut macht manchmal einfach nicht das, was sie soll. Höchste Zeit, um unserem Gesicht eine Extraportion Aufmerksamkeit zu schenken. Mit Hausmitteln, die jeder griffbereit hat, werden im Handumdrehen pflegende Masken für alle Hauttypen.

Trockene Haut adé dank Avocado


Um trockene Haut wieder weich zu machen, helfen die wertvollen Inhaltsstoffe der Avocado. Das in der Frucht enthaltene Öl macht die Haut wieder zart. Eine zerdrückte Avocado mit 1 T Honig vermengen, 10 Minuten auf dem Gesicht lassen und abspülen.

Pickelschreck Erdbeere


Dass Erdbeeren lecker schmecken, wissen wir. Dass sie jedoch auch für die Haut gut sind, wissen die wenigsten. In Erdbeeren ist Salicylsäure enthalten, die die Haut porentief reinigt. Für eine klärende Gesichtsmaske 40 g Erdbeeren zerdrücken und mit 60 ml Naturjoghurt mischen. Nach 10 – 15 Minuten wieder vom Gesicht herunternehmen.

Extratipp: Bei einzelnen, entzündeten Pickeln Silicium-Gel pur auf die betroffene Stelle auftupfen und über Nacht einwirken lassen.

Gurken gegen fettige Haut


Das grüne Powergemüse strafft die Haut und zieht die Poren zusammen. Für fettige Haut etwa ¼ Gurke ungeschält fein raspeln, mit 2 EL Naturjoghurt vermengen und auf das Gesicht auftragen. Nach 10 Minuten mit warmem Wasser die Maskenreste entfernen.

Sanft und reichhaltig: Quark


Empfindliche und trockene Haut pflegt man mit einem Mix aus 2 EL Quark, einem Schuss Milch und wenigen Tropfen Mandelöl. Mit Silicium-Gel angereichert, wird die Haut beruhigt und gepflegt. Nach 15 Minuten mit warmem Wasser von der Haut abwaschen.