Treat them right! So pflegst du lockiges Haar

27 Jul Treat them right! So pflegst du lockiges Haar

Es ist doch bei Haaren so: Man will immer das, was man nicht hat. Und damit wir jetzt mal endlich zufrieden sein können, geben wir euch in unserer ersten Folge von „Treat them right“ drei Tipps für die Pflege von lockigem Haar.

Tipp 1

Lockige Haare sind von Natur aus trockener als glatte Haare. Daher lohnen sich regelmäßige Haarkuren mit reichlich Feuchtigkeit – besonders gut funktionieren stay-in-Öle nach jeder Haarwäsche. Gerade jetzt im Sommer, wo die Sonne auch in Deutschland jeden Tag knallt, ist Feuchtigkeit ein Muss.

Tipp 2

Ein regelmäßiger Spitzenschnitt macht sich bei Locken besonders bemerkbar! Sie fallen oder – je nach Lockenform – springen wieder schön auf und glänzen. Wer sie noch etwas mehr „herausfordern“ möchte, lässt sich Stufen schneiden.

Tipp 3

Glückwunsch an alle, die ihre Haare einfach lufttrockenen lassen können und so mit einer tollen Mähne durch den Tag gehen. Herrlich! Um aber tolle Locken zu haben, müssen viele den Diffuser nutzen. Gute Idee – aber auch hier bitte wieder mit ausreichend Pflege. Davor am besten ein Kombi-Produkt mit Hitzeschutz und Locken-Pflege anwenden. Und auch nach dem Trocknen eine nicht fettenden Öl-Pflege in die Lockenpracht einkneten.

„Haarpflege“ von innen

Richtig, man kann das Haar auch von innen unterstützen – und zwar mit Silicium. Das Spurenelement stärkt die Haarstruktur und die Stabilität. Am besten macht man eine Silicium-Kur über drei Monate.



Schönere Haut, Haare und Nägel: Die Silicium 3-Monats-Kur für mehr Ausstrahlung