Die letzten August-Urlauberinnen haben schon fast wieder den Büroalltag vor dem inneren Auge und der Spätsommer sitzt schon zusammen mit dem Frühherbst in den Startlöchern. Schön war die Urlaubzeit! Viele neue Eindrücke und Erinnerungen haben wir gesammelt und uns auch das ein oder andere Souvenir mit nach Hause gebracht – zum Beispiel ganz schön mitgenommene Fingernägel.

Wasser, Sand und Drinks!

Den Urlaub soll man ja genießen – das haben wir auch getan! Jeden Tag im Meer oder Pool unsere Runden gedreht, im Sand gesessen und kühle Drinks genossen. Was sich nach herrlicher Entspannung anhört, hat unsere Fingernägel jedoch strapaziert: Öfter als zuhause wurden Finger und Nägel nass und Salzwasser und Chlor sind ebenfalls nicht unbedingt schmeichelnd für das zarte Nagelbett. Und auch die Versorgung mit Nährstoffen von Innen sind während des Urlaubs etwas auf der Strecke geblieben. Wir haben zwar wunderbar und in vollen Zügen geschlemmt, aber wahrscheinlich nicht unbedingt Lebensmittel die unsere Fingernägel mit dem wichtigen Spurenelement Silicium versorgen.

Macht nix! Dafür kümmern wir uns jetzt umso mehr um unsere Fingernägel. Am besten befreien wir die Nägel erstmal von Nagellackresten, kürzen sie mit einer Feile und machen ein sanftes, anregendes Nagelhaut-Peeling, zum Beispiel mit Zucker und Öl. Danach die Finger gut abwaschen und das silicea Nagelaufbauserum dünn auftragen. Es regeneriert und stabilisiert brüchige Nägel und kann toll als Kur angewendet werden. Es ist transparent, zieht schnell ein und sorgt wieder für Glanz. Das Nagelaufbauserum ist im Reformhaus oder hier im Shop erhältlich.