Mit dem Rauchen aufhören, mehr Sport machen, gesünder essen: Jährlich setzen wir uns gute Vorsätze für das neue Jahr. Doch bereits nach wenigen Wochen ist das Durchhaltevermögen dahin und man hat hundert Ausreden parat, warum man genau heute sein Ziel nicht verfolgen kann.

Wie wäre es denn mit kleinen Schritten und großen Erfolgen? Und zwar da, wo man es direkt sieht: unserer Haut! Mit ein paar Beauty-Vorsätzen werden wir im Jahr 2019 noch schöner.

„Ich schminke mich ab jetzt jeden Abend ab“

Egal wie lange die Party war: Ab jetzt gibt es keine Ausrede mehr. Freie Radikale, Schweiß und Make-up belasten die Haut und nehmen ihr die Luft zum Atmen. Denn wenn die Poren verstopft sind, können die Zellen keine neue Kraft tanken. Mit Waschgels, Gesichtswasser und Feuchttüchern ist Abschminken heute leichter denn je.

„Ich mache Schluss mit Nägelkauen“

Knapp ein Sechstel der Erwachsenen kauen an ihren Fingernägeln. Besonders bei Frauen sehen abgekaute Nägel aber ungepflegt aus. Für die Betroffenen ist es aber eine Angewohnheit, die schwer abzulegen ist. Begünstigt wird die Sucht vor allem auch durch dünne, brüchige Nägel. Diese reißen schneller ein. Neben gesunder Ernährung kann eine Kur mit Silicium von außen und von innen helfen, den Nagel wieder fest werden zu lassen.

„Ich creme mich schön“

Dass man Creme nicht einfach ins Gesicht schmieren soll, sondern die Wirkung durch eine kurze Massage intensiviert wird, wissen wir. Nicht nur bei der Tages- und Nachtpflege, sondern auch bei der Augencreme. Aber Hand aufs Herz: wie oft setzen wir das tatsächlich um? Auch wenn das Resultat nicht sofort zu sehen ist: Die Creme-Massage lohnt sich!

„Ich finde endlich die passende Pflege für mich“

Hier mal ein Pröbchen Gesichtscreme, da mal ein Angebot für eine Augencreme: Schluss damit! Jede Frau sollte ihre perfekte Pflegeserie finden und nicht zu oft wechseln. Die Haut wird sonst irritiert. Beim Hautarzt lässt sich der Hauttyp beispielsweise genau bestimmen.

„Ich sage der Cellulite den Kampf an“

Für einen knackigen Po muss man nicht täglich drei Stunden Sport treiben. Kleine, tägliche Übungen führen schnell zu sichtbaren Ergebnissen. Zum Beispiel tägliche Mini-Sporteinheiten beim Zähneputzen: Mit dem Po im 90-Grad-Winkel an die Wand setzen und halten oder ein paar Kniebeugen machen. Unterstützend von innen hilft Silicium für ein festes Bindegewebe in Form einer 3-Monats-Kur.

„Ich nehme mir mehr Zeit für mich“

Im hektischen Alltag wird eine einfache Beautyformel oft vergessen: Jeden Tag 30 Minuten Entspannungszeit. Und dabei tun und lassen, was man möchte. Das Handy sollte dabei jedoch ausgeschaltet werden. Denn Entspannung und die Fokussierung auf sich selbst ist ein Garant für die innere und äußere Schönheit.